AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen („AGB“) der Weintheke-Pfalz.de, Westring 41, 67256 Weisenheim am Sand (nachfolgend „Weintheke-Pfalz“ genannt)

§ 1 Geltung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

(1) Für alle Leistungen, Lieferungen und Angebote der Weintheke-Pfalz, zu finden unter www.weintheke-pfalz.de, gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

(2) Hiervon abweichende Bedingungen werden nicht anerkannt, es sei denn, Weintheke-Pfalz stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

§ 2 Leistungsbeschreibung

(1) Weintheke-Pfalz präsentiert auf der Website eine Auswahl an Erlebnisweinproben verschiedenster Anbieter. Die Leistung von Weintheke-Pfalz besteht in dem Verkauf von Tickets für bestimmte Erlebnisweinproben zu einem konkreten Termin der jeweiligen Winzer (nachfolgend „Partner“ genannt).

(2) Die Durchführung der Weinproben obliegt alleine den Partnern als Veranstalter. Der Vertrag zur Teilnahme an der jeweiligen Erlebnisweinprobe kommt unmittelbar zwischen dem Teilnehmer der Weinprobe und dem jeweiligen Partner zustande. Weintheke-Pfalz ist zwischen Ihnen und dem jeweiligen Veranstalter, der die von Ihnen gebuchte Erlebnisweinprobe durchführt, ausschließlich als Vermittler tätig, es sei denn, Weintheke-Pfalz ist im Einzelfall ausdrücklich als Veranstalter ausgewiesen. Es gelten für die Teilnahme an der Weinprobe ausschließlich die AGB des jeweiligen Partners, die Ihnen während des Bestellvorgangs zur Kenntnis gebracht werden.

(3) Weintheke-Pfalz bietet außerdem auf dieser Website verschiedene Accessoires rund um das Thema Wein an.

(4) Im Sortiment der Weintheke-Pfalz befinden sich ferner Wertgutscheine. Der Wertgutschein ist ein auf einen bestimmten Nennwert in Euro lautender Gutschein, der den Inhaber berechtigt, den Gutscheinbetrag bei dem Kauf von Tickets und sonstigen Produkten von Weintheke-Pfalz als Zahlungsmittel zu nutzen. Eine Barauszahlung des Gutscheinguthabens ist ausgeschlossen.

§ 3 Bestellvorgang, Vertragsabschluss und Lieferung

(1) Weintheke-Pfalz schließt ausschließlich Verträge mit unbeschränkt geschäftsfähigen natürlichen Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, sowie mit juristischen Personen.

(2) Die Darstellung der Leistungen im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern einen unverbindlichen Online-Katalog zur Abgabe eines verbindlichen Angebotes durch den Kunden dar.

(3) Sie geben ein verbindliches Angebot bei Weintheke-Pfalz ab, wenn Sie unter Akzeptanz dieser AGB, gegebenenfalls der AGB des jeweiligen Partners sowie der Datenschutzbedingungen den Online-Bestellprozess auf www.weintheke-pfalz.de unter Eingabe der dort verlangten Angaben durchlaufen haben und im Schritt 3 den Button “Jetzt kaufen” anklicken. Vor diesem Schritt besteht die Möglichkeit die Eingaben zu prüfen und eventuelle Irrtümer oder Fehler zu berichtigen.

(4) Nachdem Sie Ihre Bestellung abgeschickt haben, übersenden wir Ihnen eine E-Mail, die den Empfang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Empfangsbestätigung). Diese Empfangs-bestätigung stellt noch keine Annahme Ihres Angebotes dar, sondern soll Sie nur darüber informieren, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist. Wir können den Vertrag durch eine ausdrückliche Auftragsbetätigung per Email, den Versand der Rechnung in separater Email oder durch Lieferung der Ware annehmen.

(5) Die Lieferung der Ware erfolgt nach vollständiger Zahlung des Kaufpreises. Die Lieferzeit wird Ihnen im Rahmen des Bestellvorganges angezeigt. Nähere Informationen zu den Lieferfristen finden Sie auch auf unserer Website www.weintheke-pfalz.de unter Bezahlung und Versand.

(6) Das Ticket oder den Wertgutschein übermitteln wir Ihnen nach vollständiger Zahlung des Kaufpreises per E-Mail. Nach Zugang eines Tickets sind Sie berechtigt, die ausgewählte Weinprobe zu dem spezifischen Termin bei dem ausgewählten Partner in Anspruch zu nehmen.

(7) Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten per Email zu. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden Ihnen im Rahmen des Bestellvorganges in druckfähiger Form zugänglich gemacht. Außerdem können Sie diese jederzeit auf der Seite www.weintheke-pfalz.de unter AGB abrufen. Wenn Sie sich auf unserer Website als Kunde registriert haben, können Sie Ihre aufgegebenen Bestellungen in unserem Kunden-Login-Bereich einsehen.

§ 4 Preise und Versandkosten

(1) Alle Preise, die auf der Website von Weintheke-Pfalz angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer zuzüglich Versandkosten.

(2) Näheres zur Höhe der Versandkosten erfahren Sie in der jeweiligen Artikelbeschreibung oder auf unserer Website www.weintheke-pfalz.de unter Bezahlung und Versand. Der Versand der Wein-Accessoires erfolgt direkt von dem in der Artikelbeschreibung genannten Hersteller/Händler.

(3) Der Versand der Tickets und Wertgutscheine erfolgt ausschließlich per E-Mail. Hierfür werden keine Versandkosten in Rechnung gestellt.

§ 5 Zahlungsmodalitäten, Verzug

(1) Sie können im Rahmen und vor Abschluss des Bestellvorgangs aus verschiedenen Zahlungsarten wählen. Weitere Informationen über die Zahlungsmöglichkeiten erhalten Sie auf unserer Website www.weintheke-pfalz.de unter Bezahlung und Versand.

(2) Die Zahlung des Kaufpreises ist mit Vertragsschluss fällig.

(3) Geraten Sie mit der Zahlung in Verzug, wird Weintheke-Pfalz vorbehaltlich der Geltendmachung weitergehender Rechte Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz der Deutschen Bundesbank berechnen (§ 288 Abs. 1 BGB). Wenn Sie nicht Verbraucher sind, beträgt der Zinssatz während des Verzuges 9 Prozentpunkte über dem Basiszinssatz.

(4) Bei Auswahl der Zahlungsart “PayPal” erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A
22-24 Boulevard Royal
L-2449 Luxembourg
E-Mail: kundenbetreuung@paypal.com

Handelsregisternummer: R.C.S. Luxembourg B 118 349
Persönlich haftende Gesellschafterin der PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A.: PayPal (Europe) S.à r.l., Handelsregisternummer: R.C.S Luxembourg B 127 485
Conseil de gérance der PayPal (Europe) S.à r.l.: David Engel, David Ferri, Rupert Keeley, Kenneth Frank Sommer

(5) Bei Auswahl der Zahlungsart Kreditkarte erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister Stripe Payments UK, Ltd., 7th Floor, The Bower Warehouse, 211 Old Street, London EC1V 9NR, United Kingdom.
E-Mail: info@stripe.com

(6) Eventuell entstehende Bank- und Verwaltungskosten für Rücklastschriften werden an den Kunden weitergeben.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Alle angebotenen Produkte verbleiben bis zur vollständigen Erfüllung der Kaufpreisforderung im Eigentum von Weintheke-Pfalz.

§ 7 Rücktritt durch Weintheke-Pfalz

(1) Sollte eine bereits erfolgte Zahlung nachträglich zurückbelastet werden, kann Weintheke-Pfalz den Rücktritt vom Vertrag erklären. Ein bereits freigeschaltetes Ticket wird in diesem Falle wieder gesperrt.

(2) Sollte ein Artikel ausnahmsweise ausverkauft, oder sollten die zur Verfügung stehenden Teilnehmerplätze für eine Erlebnisweinprobe bereits ausgeschöpft sein, sind wir zum Rücktritt des Vertrages berechtigt. In diesem Fall teilen wir Ihnen dies unverzüglich mit und Sie erhalten -sofern Sie den Kaufpreis bereits gezahlt haben- innerhalb von ca. 15 Werktagen eine Rückbuchung auf Ihre Kreditkarte bzw. Ihr Konto.

(3) Weinproben finden nur statt, wenn die jeweilige Mindestteilnehmerzahl, welche in der jeweiligen Artikelbeschreibung angegeben ist, für die entsprechende Weinprobe erreicht wird. Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, können wir bis 7 Kalendertage vor der Veranstaltung vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall bekommen Sie den bereits gezahlten Teilnehmerbeitrag erstattet.

(4) Ansprüche gleich welcher Art können aus der Absage selbst oder aus dem Zeitpunkt der Absage nicht hergeleitet werden. Gutscheine behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit.

§ 8 Einlösung, Übertragbarkeit und Verlust von Tickets

(1) Im Rahmen eines Ticket-Kaufs für eine Erlebnisweinprobe sind die Kosten für Anreise und ggf. Übernachtung von Ihnen selbst zu tragen.

(2) Eine Teilnahme an der Weinprobe ist nur mit Vorlage des Tickets möglich.

(3) Das Ticket ist ausschließlich an dem spezifischen Datum gültig.

(4) Die Tickets sind frei übertragbar und können vom jeweiligen Inhaber eingelöst werden, sofern die Voraussetzungen für die Teilnahme (§ 11 Absatz 1) erfüllt sind. Bei Übertragung eines Tickets ist der ursprüngliche Käufer verpflichtet, auf die Regelungen dieser AGB sowie auf die AGB des jeweiligen Partners hinzuweisen. Eine Kaufpreiserstattung ist für den Fall einer Nichterfüllung der Teilnahmevoraussetzungen leider ausgeschlossen.

(5) Bei Verlust oder Diebstahl von Tickets übernimmt Weintheke-Pfalz keine Haftung für eine möglicherweise unrechtmäßige Einlösung eines Tickets. Die unter § 13 (Haftung von Weintheke-Pfalz) dieser AGB getroffenen Regelungen bleiben hiervon unberührt.

§ 9 Rabattaktionen

(1) Rabattaktionen ermöglichen den Kauf von einzelnen Produkten zu reduzierten Preisen. Hierzu kann Weintheke-Pfalz Rabatt-Gutscheine ausgeben. Diese Rabattaktionen haben eine begrenzte Gültigkeit und einen Mindestbestellwert, welcher sich aus dem jeweiligen Rabatt-Gutschein ergibt.

(3) Eine Barauszahlung oder die Umwandlung von Rabatt-Gutscheinen in einen Wertgutschein ist nicht möglich. Pro Kauf ist nur ein Rabatt-Gutschein einlösbar.

§ 10 Widerrufsrecht

Das folgende Widerrufsrecht besteht nur für Verbraucher:

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns
Weintheke-Pfalz
Westring 41
67256 Weisenheim
Telefon +49 (6353) 9598681
Fax +49 (6353) 9598682
widerruf@weintheke-pfalz.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere eindeutige Erklärung auch auf unserer Webseite www.weintheke-pfalz.de elektronisch ausfüllen und übermitteln. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch, so werden wir Ihnen unverzüglich (z. B. per E-Mail) eine Bestätigung über den Eingang eines solchen Widerrufs übermitteln.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurück zusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
Ende der Widerrufsbelehrung
Bitte beachten Sie, dass Ihnen für den Kauf von Tickets für konkrete Weinproben gemäß § 312 g Absatz 2 Nr. 9 b BGB grundsätzlich kein Widerrufsrecht nach §355 BGB zusteht.

§ 11 Teilnahmevoraussetzung und Ausfall von Weinproben

(1) Voraussetzung für die Teilnahme an allen Weinproben ist, dass Sie das 18. Lebensjahr bereits vollendet haben.

(2) Einigen Weinproben sind von bestimmten technischen Einrichtungen und Techniken und/oder bestimmten Witterungsverhältnissen abhängig. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie in der jeweiligen Produktbeschreibung. Sollten die dort beschriebenen Voraussetzungen am Tag der Weinprobe nicht zur Verfügung stehen, bzw. nicht gegeben sein, behalten sich Weintheke-Pfalz und die jeweiligen Partner das Recht vor, nach Möglichkeit entsprechenden gleichwertigen Ersatz zu stellen, oder –sollte dies nicht möglich sein- den Termin auch kurzfristig abzusagen bzw. zu verschieben. In diesem Fall behält das Ticket seine Gültigkeit oder der Kaufpreis des Tickets wird auf Wunsch zurückerstattet. Im Falle von vom Partner nicht zu vertretenden Terminverschiebungen kommt Weintheke-Pfalz nicht für Aufwendungen oder Schäden gleich welcher Art auf, welche Ihnen im Zusammenhang mit der versuchten oder erneuten Inanspruchnahme der Weinprobe entstanden sind (z.B. Reisekosten, Unterkunft, Urlaub).

§ 12 Gewährleistung

(1) Bei Mängeln gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte mit der Maßgabe, dass Weintheke-Pfalz, soweit der Kunde kein Verbraucher ist, nach eigenem Ermessen zur Nachbesserung oder Lieferung einer mangelfreien Sache berechtigt ist.

(2) Die Gewährleistungsfrist für Mängel beträgt für Verbraucher zwei Jahre. Ist der Kunde Unternehmer, gilt abweichend davon stets eine Gewährleistungsfrist von einem Jahr. Die vorstehende Verkürzung der Verjährungsfristen gilt nicht für Schadensersatzansprüche des Kunden aufgrund einer Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit sowie für Schadensersatzansprüche aufgrund einer Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist. Die vorstehende Verkürzung der Verjährungsfristen gilt ebenfalls nicht für Schadensersatzansprüche, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Gegenüber Unternehmern ebenfalls ausgenommen von der Verkürzung der Verjährungsfristen ist der Rückgriffsanspruch nach § 478 BGB.

§ 13 Haftung

(1) Weintheke Pfalz haftet für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, für die vorsätzliche oder fahrlässige Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sowie aus der Übernahme von Garantien unbeschränkt nach den gesetzlichen Bestimmungen.

(2) Für fahrlässig verursachte Schäden haftet Weintheke Pfalz im Übrigen nur bei Verletzung einer Pflicht, die für die ordnungsgemäße Erfüllung des Vertrages wesentlich ist und auf deren Erfüllung Sie regelmäßig vertrauen dürfen. In diesem Fall ist die Haftung von Weintheke Pfalz der Höhe nach auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden beschränkt.

(3) Soweit eine Haftung von Weintheke Pfalz für Schäden, die nicht auf der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit beruhen, für leichte Fahrlässigkeit nicht ausgeschlossen ist, verjähren derartige Ansprüche innerhalb eines Jahres beginnend mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der Gläubiger von den den Anspruch begründenden Umständen und der Person des Schuldners Kenntnis erlangt oder ohne grobe Fahrlässigkeit Kenntnis hätte erlangen müssen.

(4) Die Haftung von Weintheke Pfalz nach den Regelungen des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG) bleibt unberührt.
(5) Vorstehende Haftungsausschlüsse und -beschränkungen gelten auch zugunsten unserer Mitarbeiter, Erfüllungsgehilfen und sonstiger Dritter, derer wir uns zur Vertragserfüllung bedienen.
(6) Weintheke-Pfalz stellt auf ihrer Website einen kostenlosen Eventkalender für diverse Weinfeste und –Veranstaltungen der verschiedenen Winzer aus der Weinregion Pfalz zur Verfügung. Trotz sorgfältiger Bearbeitung sind Fehler oder Unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Daher kann Weintheke-Pfalz für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit dieser Inhalte keine Gewähr übernehmen.

§ 14 Datenschutz

Personenbezogene Daten, die erforderlich sind, um ein Vertragsverhältnis mit Ihnen und/oder dem Inhaber des Tickets einschließlich seiner inhaltlichen Ausgestaltung zu begründen oder zu ändern sowie personenbezogene Daten, die wir zur Bereitstellung und Erbringung unserer Leistungen erheben, verarbeiten und übermitteln wir selbstverständlich nur im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen oder wenn Sie hierzu gesondert eingewilligt haben.

(2) Weitere Informationen sind in unseren Datenschutzhinweisen enthalten, die Sie auf unserer Website www.weintheke-pfalz.de unter Datenschutz abrufen können.

§ 15 Anwendbares Recht, Gerichtsstand

(1) Vertragssprache ist deutsch. Es findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland Anwendung. Für Verbraucher gilt dies nur insoweit, als dadurch keine gesetzlichen Bestimmungen des Staates eingeschränkt werden, in dem der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat.

(2) Für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis, wenn der Kunde Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich rechtliches Sondervermögen ist, richtet sich der Gerichtsstand nach dem Sitz von Weintheke-Pfalz. Gleiches gilt für natürliche Personen, die keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland haben oder ihren festen Wohnsitz nach Vertragsschluss ins Ausland verlegt haben oder deren gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt ist.

Stand: 9/2015

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die du unter https://ec.europa.eu/consumers/odr findest. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.